Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen erfordert von allen Gemeinden des Landkreises München enorme Anstrengungen. In der Gemeinde Schäftlarn sind bereits 39 Asylbewerber untergebracht. Bis Jahresende müssen in der Gemeinde Schäftlarn laut den aktuellen Prognosen des Landratsamtes München insgesamt 100 Personen untergebracht werden (Stand Juni 2016).   

Ein großer und engagierter Helferkreis zur Betreuung und Unterstützung der Asylbewerber hat sich schon vor Eintreffen der ersten Flüchtlinge gebildet. Die persönliche Hilfe und das Kennenlernen von Menschen mit verschiedenem kulturellem Hintergrund ist ein wesentlicher Baustein für eine gelingende Integration. Dies wird in vorbildlicher Weise von den Unterstützern des Helferkreises gewährleistet.  

Der Dialog zwischen Asylbewerbern und Helfern bedarf auch verstärkt der Kommunikation und Vernetzung von Helferkreisen und Kommunen untereinander, um die gestiegenen Anforderungen leisten zu können. Die Bereitstellung einer Internetplattform durch das Landratsamt, um den Informationsaustausch zu verbessern und aktuell zu halten, begrüße ich sehr.  

Ich hoffe, dass alle, die sich am Prozess der Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen ehrenamtlich oder hauptberuflich einbringen, diese Plattform nutzen, um Informationen auszutauschen und neue Ideen entwickeln.    

Ihr
Dr. Matthias Ruhdorfer
Erster Bürgermeister