Grußwort der Bürgermeisterin

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Thema Asyl beschäftigt uns seit mehr als einem Jahr täglich in unserer Arbeit. Es ist eine wahre Herausforderung für unsere doch eher kleinen Gemeinden. Die Standortsuche für die Unterbringung von Asylbewerbern bringt uns häufig an den Rand des Möglichen.

Dennoch haben wir Sauerlacher schon ein Projekt ganz hervorragend gemeistert. Unser „Lindenhaus“ zeigt deutlich, dass man mit der großen Unterstützung von Ehrenamtlichen im Asyl-Helferkreis eine wirklich schnelle und auch gelingende Integration hinbekommen kann.  Die Kinder haben Schwimmen gelernt, die Frauen handarbeiten gemeinsam und produzieren wirklich Sehenswertes. Das Deutsch-Lernen geht bei den Meisten relativ zügig voran und unsere ersten Asylbewerberkinder haben die Integrationsklasse verlassen und sind in den Regelschulbetrieb eingegliedert. Mehrere von ihnen sind auch schon in das Sauerlacher Vereinsleben (v.a. Sport) integriert.

Wir in der Gemeindeverwaltung haben mit Susanne Aschauer eine engagierte Verwaltungskraft gefunden, die den regelmäßigen Kontakt zum Lindenhaus, zum Landratsamt und zum Helferkreis pflegt.

Mit unseren „Neuen am Ort“ haben wir bisher wirklich gute Erfahrungen gemacht. Sie grüßen ihre neuen Bekannten im Ort und bleiben auch mal auf einen kurzen Ratsch stehen – wie es in unserer Gemeinde so üblich ist, wenn man sich kennt.

Die Website hier im Landratsamt soll dazu beitragen, dass wir unsere Arbeit vor Ort darstellen, aber auch von den Erfahrungen der umliegenden Landkreisgemeinden profitieren können. Wir wünschen uns einen regen Austausch auf dieser Internetseite.

Nach den aktuellen Prognosen des Landratsamtes München muss Sauerlach insgesamt 136 Personen bis zum Jahresende 2016 unterbringen (Stand Juni 2016). Da mittlerweile Kapazitäten für rund 80 Personen geschaffen wurden, muss nun nach weiteren Unterbringungsmöglichkeiten für bis zu 60 Personen gesucht werden.

Auf der Internetplattform Asyl und Integration des Landkreises können wir Landkreisgemeinden uns hervorragend vernetzen. Neuigkeiten werden allen Beteiligten zeitnah zur Verfügung stehen. Ich wünsche mir sehr, dass die Informationen auf dieser Plattform eine Bereicherung bei der Aufnahme und Integration unseres neuen Zuzugs sein werden.

Ihre

Barbara Bogner