Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!  

Auch wir in Grünwald waren und sind Betroffene des Flüchtlingsstroms. Als Gemeinde sind wir redlich bemüht, unseren Teil zu leisten, dass einerseits jenen Menschen geholfen wird, die der Aufnahme bedürfen, aber dass wir andererseits die Sorgen, Befürchtungen und Bedenken unserer Bürgerinnen und Bürger nicht aus den Augen verlieren. Manchmal ist es ein Spagat. Es ist nicht möglich, es allen Recht zu machen. Aber Rathausspitze, Gemeinderat und alle Verantwortlichen in der Gemeinde Grünwald werden weiterhin ihren Beitrag für Menschlichkeit und Menschenwürde leisten. Wir werden uns aber selbstverständlich auch um die Sicherheit aller kümmern. Das sind wir allen schuldig, die Grünwald wohnen oder nach Grünwald kommen!  

Wir stehen im engen Kontakt mit unserer hiesigen Polizei, mit dem Helferkreis und dem Sozialdienst, mit der Nachbarschaftshilfe und weiteren Beteiligten. Wir tauschen uns regelmäßig aus und versuchen, aufkommende Missstände zu unterbinden. Und wir greifen stets die Bedenken und Meldungen aus der Bevölkerung auf. Wir nehmen jeden Hinweis ernst. Wir gehen auf berechtigte Sorgen ein.

Ausdrücklich betonen möchte ich aber auch, dass wir als Gemeinde keinen Unterschied bei Herkunftsland, Religion, Ethnie oder finanziellem Hintergrund machen. Wir leisten unseren Beitrag zum Allgemeinwohl aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Wir kümmern uns nicht nur um die Asylsuchenden und Flüchtlinge.  

Mein herzlicher Dank geht an all die Ehrenamtlichen, die vorrangig im Helferkreis Grünwald engagiert sind. Ohne sie wäre die Integration der Flüchtlinge nicht möglich!  

Bitte nützen Sie diese Plattform, um sich über die Aktivitäten in unserer Gemeinde rund um das weite Thema Asyl zu informieren. Wir sind bemüht, unsere Seite auf dem laufenden Stand zu halten.    

Mit freundlichen Grüßen    

Jan Neusiedl
1. Bürgermeister