Helferkreis Grasbrunn-Vaterstetten – machen Sie mit!

Als am 25.09.2014 die Information vom Landratsamt München an die Gemeinde Grasbrunn kam, dass bald bis zu 48 Asylbewerber in der Gemeinde Grasbrunn untergebracht werden sollen, hat die Gemeinde alle hilfsbereiten Bürger sehr zeitnah zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, an der weit über 100 Bürger der Gemeinde teilgenommen haben. Ein Großteil davon hat bereits an diesem Abend seine Hilfe und Unterstützung angeboten.

Auf Initiative der katholischen und evangelischen Kirchen-Gemeinden in Grasbrunn und der Nachbargemeinde Vaterstetten hat sich somit relativ schnell ein großer Helferkreis aus den hilfsbereiten Bürgern beider Gemeinden gebildet, der mit der Ankunft der ersten Asylbewerber Mitte November 2014 in Grasbrunn unverzüglich mit ersten Aktivitäten seine Arbeit aufgenommen hat.

Nach intensivem Erfahrungsaustausch mit anderen Helferkreisen in der näheren Umgebung wurde eine übersichtliche Struktur mit Arbeitsgruppen, den sogenannten Themenkreisen aufgesetzt und alle freiwilligen Helfer konnten sich entsprechend ihrer Fähigkeiten und ihrem möglichen, zeitlichen Engagement den einzelnen Themenkreisen zuordnen.

Geleitet wird der Helferkreis Grasbrunn-Vaterstetten von einem ehrenamtlichen Koordinator, der sämtliche Aktivitäten des Helferkreises und der einzelnen Themenkreise koordiniert und in enger Abstimmung mit den Sozialarbeitern des Landratsamtes München und Ebersberg agiert. Der Helferkreis Asyl Grasbrunn-Vaterstetten ist kein eingetragener Verein oder caritatives Unternehmen, dadurch erhebt er keine Mitgliedsbeiträge oder Ähnliches und finanziert die Hilfe rein über Sach- und Geldspenden von Bürgern und Firmen.

Im Helferkreis arbeiten freiwillig und ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Gemeindeteilen aus Grasbrunn und Vaterstetten. Sie nutzen auch bestehende Bürgernetzwerke vor Ort. Beide Gemeindeverwaltungen unterstützen die Helfer nach Kräften, die in ihrer Freizeit viele Stunden im Einsatz sind, um die mittlerweile ca. 90 Asylbewerber in Grasbrunn zu unterstützen und eine schnelle und reibungslose Integration in eine für sie zum Teil recht fremde Welt zu schaffen. Zudem kümmert sich der Helferkreis Grasbrunn-Vaterstetten um weitere ca. 160 Flüchtlinge, die auf 7 Standorte verteilt in der Nachbargemeinde Vaterstetten untergebracht sind (Stand: Oktober 2017).

Kontakt und Ansprechpartner

 

Helferkreis Asyl Grasbrunn-Vaterstetten  


Sie wollen gerne helfen oder sich engagieren? Der Helferkreis freut sich auf Sie:

Gesamtkoordination

Josef Stettner
Telefon: 08106 / 30 35 40

Sprechen Sie einfach auf das Band und hinterlassen Sie Ihre Rufnummer.


E-Mail: Info@Helferkreis-Grasbrunn-Vaterstetten.de 
Homepage: www.helferkreis-grasbrunn-vaterstetten.de