Grußwort des Bürgermeisters

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie die 28 anderen Landkreiskommunen auch, sieht sich die Stadt Garching mit den Themen Asyl und Integration einer dauerhaften Herausforderung gegenüber.

Der Landkreis München wie auch die Stadt Garching machen bisher zum Großteil ausschließlich gute Erfahrungen mit den bei uns lebenden Flüchtlingen. Ich möchte uns also alle gerne ermutigen, auf die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger zuzugehen. Es hilft enorm, Vorbehalte und Ängste (übrigens auf beiden Seiten!) abzubauen, und ist gleichzeitig ein erster, wichtiger Schritt zur Integration der Flüchtlinge. Durch vielfältige Begegnungen und kontinuierliches voneinander lernen, regen Austausch und nicht zuletzt Neugier aufeinander, kann Integration gelingen, können die sich bietenden Chancen wahrgenommen werden.

Die letzten Monate belegen eine hervorragende Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen in unserer Stadt. Unser städtischer Beauftragter für das soziale Bürgernetz und unser tatkräftiger ehrenamtlicher Helferkreis verzeichnen beachtliche Erfolge und machen nicht nur das Notwendige, sondern vieles darüber hinaus möglich. Doch auch die Garchinger Bürger und Institutionen leisten sehr viel, um die Perspektive einer guten Zukunft in Deutschland für die Flüchtlinge zu verbessern. Für das große Engagement aller Aktiven möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!

Informieren Sie sich gerne über die vielfältigen Aktivitäten und Hilfsangebote in unserer Stadt. Neben der eigenen, städtischen Homepage gibt es jetzt auch die neue Internetplattform zu Asyl und Integration im Landkreis München, auf der die Stadt Garching einen eigenen Bereich mit Informationen füllt. Auf der neuen Homepage findet Wissensübermittlung und Austausch kommunenübergreifend statt: Ich lade Sie herzlich ein,diesen Dialog rege zu nutzen, um Asyl und Integration weiterhin gut - und: noch besser - zu meistern.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Dietmar Gruchmann
Erster Bürgermeister