Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

immer mehr Menschen aus vielen Teilen der Erde machen sich auf den Weg nach Europa, um sich vor Gewalt und Verfolgung in ihren Heimatländern in Sicherheit zu bringen. Auch wir in Aying bieten seit einiger Zeit zahlreichen Menschen einen solchen Schutzraum.

Damit die Flüchtlinge sich nicht nur sicher, sondern irgendwann auch heimisch fühlen können, ist es wichtig, mit ihnen in persönlichen Kontakt zu kommen. Nur so besteht die Chance einer wirklichen Integration.

Ich bin sehr froh, dass sich in Aying unter der bewährten Organisation des Vereins Dorfleben und Soziales in der Gemeinde Aying e.V. eine Vielzahl ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger zu einem Helferkreis Asyl zusammengefunden haben, der die Neuankömmlinge nicht nur herzlich in der Dorfgemeinschaft willkommen heißt, sondern sie auch tatkräftig bei ihren „ersten Schritten“ unterstützt und ihnen auch langfristig mit Rat und Tat zur Seite steht.

Dafür danke ich allen Helferinnen und Helfern sehr und hoffe, dass ihnen diese Informationsplattform Unterstützung bei ihrer täglichen Arbeit sein wird.

Ich freue mich über das rege Miteinander in unserer Gemeinde und bin voller Zuversicht, dass wir auf einem guten Weg sind.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Johann Eichler
1. Bürgermeister