Wohncontaineranlage in Unterschleißheim bezugsbereit

Am Mittwoch, 16. Dezember, sind zwischen 16:30 Uhr und 18:30 Uhr alle Interessierten aus Unterschleißheim und dem kompletten Landkreis zur Besichtigung der neuen Asylbewerberunterkunft eingeladen. Die Containeranlage in der Nördlichen Ingolstädter Straße 1 kann schon kurz nach der Eröffnung bezogen werden. Für alle Bürgerinnen und Bürger gibt es nun vorher die Gelegenheit, die Unterkunft zu besichtigen.

Die ersten Asylbewerber werden voraussichtlich noch vor Weihnachten die Unterkunft in der Nördlichen Ingolstädter Straße beziehen. Die Containeranlage bietet Platz für 56 Asylsuchende. Die eingeschossige Anlage besteht aus zwei Blöcken. Neben den Wohnräumen bietet die Unterkunft eine Gemeinschaftsküche, einen Waschmaschinen-/Trocknerraum, Sanitärbereiche, Räume für die Sozial- und Objektbetreuung sowie weitere Gemeinschaftsräume.

Nach den Prognosen der Regierung von Oberbayern muss der Landkreis München bis Ende dieses Jahres rund 6.110 Asylbewerber aufnehmen, kommendes Jahr werden es mehr als 9.000 sein. Erst vor kurzem wurde die Zuweisungsquote wieder erhöht: Aktuell muss der Landkreis wöchentlich 145 Menschen unterbringen.

Ernst Weidenbusch, Stellvertreter des Landrats, Bürgermeister Christoph Böck sowie Vertreter des Landratsamtes und der Stadt Unterschleißheim geben Ihnen bei einer Führung durch die Häuser gerne Informationen zum Bau, zur Belegung der Unterkunft und zur Betreuung der Asylsuchenden.

Ortskundige werden gebeten, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu kommen.

zurück