New Future Haching United scheitert knapp im Finale

Ganz knapp verfehlte die Fußballmannschaft von Marco Fechner den Turniersieg. Sieben Mannschaften waren angetreten zu einem Turnier für Asyl-Fußballer in der Turnhalle des Gymnasiums Neubiberg. Ihr erstes Spiel entschieden die Hachinger gegen den TSV Ottobrunn mit 2:1 für sich. Der Coach selbst schoss beide Unterhachinger Tore. Die erste Mannschaft der mit drei Teams angetretenen Ramasuri Ottobrunn, ertrotzte sich gegen Haching United ein 0:0. Der Ramasuri-Keeper erntete bei seinem Auftritt Applaus für seine Einlagen. Er erwies sich nicht nur als sicherer Rückhalt, machte sich darüber hinaus immer wieder auf den Weg nach vorne um sein Team auch im Sturm zu unterstützen. Die einzige Niederlage musste New Future im Endspiel gegen FC Ibrahim hinnehmen, der mit 2:1 Turniersieger wurde. Torschütze für Unterhaching war Paul Bäcker. Ibrahim hatte zuvor schon seine Qualitäten gegen Ramasuri II (2:0) und den FC Mechti (1:0) unter Beweis gestellt. Insgesamt ein toller Auftritt der jungen Unterhachinger Fußballtalente bei ihrem ersten Halleneinsatz, der Lust macht auf mehr.

zurück