Helferkreis: Aktuelles aus dem Februar

Bisher gab es Termine des Café Miteinander. Bei den Treffen fand in angenehmer Atmosphäre ein Austausch von Unterföhringern und Flüchtlingen statt. Neu dazugekommene Gäste berichteten anschließend, wie positiv sie diese Stunden empfunden haben, um auch für sich besser mit den Menschen umgehen zu können. Das Café Miteinander findet jeden Montag im katholischen Pfarrzentrum statt. Zeiten bis März: 15 bis 21 Uhr; Zeiten ab März: 15 bis 17.30 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr.

Das Team Sport ist nach wie vor dabei, Sportaktivitäten für die jungen Männer zu organisieren. Die örtlichen Vereine sind bereits eingebunden – gemeinsam wird versucht, das Angebot zu erweitern. Aus diesem Grund brauchen wir Sportkleidung und (Hallen-)Sportschuhe/Fußballschuhe für Männer. Diese können im Spendenlager an der Föhringer Allee 5 jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr abgegeben werden.

Um den Flüchtlingen auch einen Rückzugsort anbieten zu können, wurde ein „Social Room“ in der Rafaelkirche eingerichtet. Der Raum ist für ruhige Aktivitäten, wie Lernen, Lesen, Gespräche, Teetrinken usw. gedacht. Wir danken Herrn Diakon Stolz an dieser Stelle für die Unterstützung, dass wir diesen Raum nutzen können und Frau Vazzoler sowie Ihren Helfern für die Umsetzung.

Das Team Paten möchte einen Aufruf an alle Unterföhringerinnen und Unterföhringer richten: Als Pate sehen wir feste Ansprechpartner, die gemeinsam mit dem Flüchtling – je nach Zeit, Interesse und Möglichkeiten – Treffen und Unternehmungen gestalten. Wenn ein Camp-Bewohner gerne eine intensivere, individuelle Betreuung möchte, stellt das Patenteam einen Kontakt zum potentiellen Paten her. Wer Interesse hat und weitere Infos möchte, kann sich gerne via E-Mail melden: info@fluechtlingshilfe-unterfoehring.de.

Seitens des Leitungsteams möchten wir uns herzlich im Namen des gesamten Helferkreises bei Frau Rothenbach-Zänker für Ihren hervorragenden Einsatz in der Unterkunft bedanken. Mehr als sechs Stunden täglich arbeitet sie ehrenamtlich und unentgeltlich direkt in der Halle; organisiert, improvisiert und hält die Fäden zusammen.

Ebenfalls großer Dank geht ans Team Medizin: Jeden Tag ist man hier vor Ort, um Beschwerden zu behandeln oder zu entscheiden, ob eine Arztpraxis aufgesucht werden muss. Weitere Infos auf unserer oben genannten Homepage.  

zurück