Fertigstellung der Traglufthalle Unterföhring verzögert sich

Der für Montag, 14. Dezember 2015, angesetzte Besichtigungstermin der Unterföhringer Traglufthalle kann nicht wie geplant stattfinden. Schuld daran ist eine Verzögerung bei der Lieferung betriebsrelevanter Ausstattungsteile der Halle. Dies teilte die Herstellerfirma dem Landkreis München mit. Die Besichtigung der Unterkunft in der Mitterfeldallee 17 muss deshalb auf Montag, 21. Dezember, verschoben werden.

Der Zeitplan ist straff: Voraussichtlich noch im Dezember sollen die ersten Asylbewerber in die sechste von insgesamt sieben Traglufthallen, die im Landkreis errichtet werden, einziehen. Dennoch soll es für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit geben, sich vorab über die Unterkunft zu informieren. Ein neuer Termin wurde deshalb kurzfristig für Montag, 21. Dezember, angesetzt. Von 17 Uhr bis 19 Uhr können Interessierte sich einen Eindruck von der neuen Traglufthalle verschaffen.

Neben Ernst Weidenbusch, Stellvertreter des Landrates Christoph Göbel, werden auch Unterföhrings Erster Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer, Mitglieder von Landkreis- und Gemeindeverwaltung sowie Vertreter des Herstellers der Traglufthalle anwesend sein, durch die Unterkunft führen und offene Fragen beantworten.

Fünf neue Unterkünfte im Dezember

Die Traglufthalle in Unterföhring ist eine von vier Asylbewerberunterkünften, die der Landkreis München in den kommenden beiden Wochen in Betrieb nehmen wird. Mit einer Kapazität von 300 Plätzen ist sie auch die größte davon. Weitere Unterkünfte werden in der kommenden Woche in Gräfelfing, Unterschleißheim und Garching eröffnet und zeitnah belegt. In die Anfang Dezember eröffnete und zuletzt bereits behelfsmäßig belegte Traglufthalle in Wörnbrunn sind gestern die ersten Asylbewerber regulär eingezogen.

Mit der Eröffnung der insgesamt fünf neuen Unterkünfte im Dezember schafft der Landkreis rund 1.000 weitere Plätze für die Unterbringung von Asylbewerbern in den Kommunen. Die zusätzlichen Kapazitäten werden dringend benötigt: Anfang der Woche wurde die Zuweisungsquote von der Regierung von Oberbayern noch einmal erhöht. 145 Neuzugänge muss der Landkreis München jetzt pro Woche aufnehmen.

Anfahrt

Vorübergehende Parkplätze werden auf der Mitterfeldallee geschaffen. Ortskundige werden gebeten, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu kommen.

zurück