Erschließungsarbeiten für Ottobrunner Asylbewerberunterkunft beginnen

Voraussichtlich noch in dieser Woche beginnen die Erschließungsarbeiten für eine neue, provisorische Asylbewerberunterkunft an der Ottobrunner Hochackerstraße 8.

Die Gemeinde Ottobrunn hat bereits ihre Zustimmung zur Errichtung einer zunächst bis Ende 2016 befristeten Containerunterkunft für insgesamt 26 Personen gegeben. Derzeit läuft noch die Beteiligung der Nachbarschaft sowie die Prüfung der Baugenehmigung durch die Baugenehmigungsbehörde. Um keine Zeit zu verlieren, soll jedoch mit der Erschließung des Grundstückes bereits begonnen werden.

Platz für 26Personen

Neben den Schlafräumen für jeweils zwei Personen werden je zwei Container mit Sanitäranlagen und Kücheneinrichtung sowie ein Waschmaschinenraum errichtet. Zwei Räume werden darüber hinaus als Aufenthaltsräume fungieren, ein weiterer Container steht der Objektbetreuung zur Verfügung.

Im Außenbereich wird es ausreichend Platz für das Abstellen von Fahrrädern sowie drei Parkplätze geben.

zurück