Dependance der Aufnahmeeinrichtung München in Unterhaching

Regierung von Oberbayern schafft Plätze für rund 500 Asylbewerber Der Landkreis München bekommt eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber. Auf dem Gelände der Bundewehr in Unterhaching soll eine Dependance der Bayernkaserne entstehen.

In unmittelbarer Nähe zur Unterhachinger und Neubiberger Traglufthalle, die bereits seit einigen Monaten in Betrieb sind, wird die Aufnahmeeinrichtung eingerichtet. Rund 500 Asylbewerber sollen dort eine vorübergehende Bleibe finden, bis sie auf die Städte und Kreise weiterverteilt werden. 150 Plätze werden demnach im Gebäude des ehemaligen Luftwaffenmusikkorps entstehen, Unterbringungsmöglichkeiten für weitere bis zu 350 Menschen soll eine Containeranlage auf dem Gelände an der Biberger Straße bieten. Die Umbauarbeiten am Bestandsgebäude laufen bereits, hier wird mit einer Belegung im Januar 2016 gerechnet. Die weiteren Plätze sollen im Frühjahr 2016 entstehen.

Eine Aufnahmeeinrichtung ist die erste Station, die ein Asylbewerber nach seiner Ankunft in Deutschland durchläuft bevor er auf die Landkreise in die Anschlussunterbringung verteilt wird.

zurück