Slider

Leistungen

Der aktuelle Betrag der Regelbedarfsstufe 1 (alleinstehend/alleinerziehend) beträgt 354 Euro. Ausbezahlt werden davon 320,14 Euro. Diese setzen sich zusammen aus 185,14 Euro "notwendiger Bedarf" und 135 Euro "soziokulturelles Existenzminimum". Die Kosten für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung werden aufgrund der erbrachten Sachleistung nicht ausgezahlt.

In den Traglufthallen erhalten die Asylbewerber etwas weniger, da dort die Kosten für die Verpflegung bereits vorabgezogen werden. Das Geld wird jeden Monat an einem bestimmten Tag im Landratsamt an die Asylbewerber ausbezahlt. Die den Ehegatten und Haushaltsangehörigen jeweils zustehenden Beträge werden individuell berechnet.  

Von diesem Betrag müssen die Asylbewerber ihren Lebensunterhalt bestreiten. Sie brauchen das Geld also für Lebensmittel, Kleidung und Mittel zur Gesundheits- und Körperpflege und ggf. Telefonkosten. Kosten für Unterbringung, Heizung, Wasser und Strom fallen nicht an, sie werden von staatlicher Seite übernommen.  

Zum Vergleich: Ein erwachsener SGB II Empfänger erhält monatlich 404 Euro.